Berichte

Jahresbericht Juni 2023 bis Juni 2024 des Präsidenten

An der Hauptversammlung vom Montag, 19.6.2023 im Du Pont in Brügg wurden in den Bereichen Wahlen und Aktivitäten Folgendes abgehandelt.
Für den zurücktretenden Präsidenten Reto Tosoni wurde Hanspeter Weingart vorgeschlagen und anschliessend gewählt. Nachdem Mattias Hermle neu im Gemeinderat Einsitz genommen hat (für Bruno Schmid, seit 1. Januar 2023) musste auch der Vize-Präsident neu bestimmt werden. Bruno Schmid stellte sich für das Amt zur Verfügung und wurde ebenfalls gewählt.
Reto Tosoni wurde von Pedro mit lobenden Worten für seine Tätigkeit verdankt. Marc Meichtry dankt Bruno Schmid für seine 10 jährige Tätigkeit als Gemeinderat. Beide Verdankungen werden mit grossem Applaus von den Anwesenden Mitglieder bekräftigt. Ein grosses «merci» an dieser Stelle auch von mir.
Als mögliche Aktivitäten für 2023 wurden vom Vorstand der Weihnachtsmarkt und neu ein Flohmarkt mit Festwirtschaft vorgeschlagen. Diese möglichen Aktivitäten wurden auch von den Anwesenden als gut erachtet. Als Ergänzung wurde von Silvia Gottardo eingebracht, dass beim Flohmarkt ebenfalls ein Kinder-Flohmarkt einbezogen werden sollte. Auch dieser gute Vorschlag wurde aufgenommen.
Die Planung für die Aktivitäten und die Vorbereitungen für die GR-Wahlen im 2024 wurden vom Vorstand als wesentliche Bereiche aufgeführt und die nötigen Vorarbeiten sollten an einer Sitzung im September sofort in Angriff genommen werden.
Ein Anlass von Brügg4you am 1. August sollte noch besprochen werden.
Das waren also die guten Hauptziele für die Zeit von Juni 2023 bis Juni 2024.
Der Flohmarkt wurde an einem Mittagessen des Vorstandes im Du Pont Garten sehr genau geplant. Leider scheiterte dann die Durchführung im September 2023, weil die Gemeinde (Abwart) wegen Ferien in der gewünschten Zeit nicht zur Verfügung stand und dadurch die Erle nicht benutzt werden konnte.
Ein neuer Versuch ein Flohmarkt im Oktober 2023 durchzuführen, scheiterte an der fehlenden Präsenz der Mitglieder des Vorstandes und auch ein wenig, weil man bedenken wegen des Wetters im Oktober hatte.
Das war nach der Absage des Anlasses am 1. August 2023 (Fischessen) wegen der wieder durchgeführten 1. Augustfeier der Gemeinde bereits der 2. Anlass von B4y, der nicht stattfand.
Ein Versuch, die Position von B4y in Bezug auf die Planung Brüggmoos, in Form eines Interviews mit Vorstandsmitgliedern in den Dorfnachrichten darzulegen, scheiterte schlussendlich an der Intervention der Redaktorin. Diese wollte kein rein politischer Artikel in den Dorfnachrichten publizieren.
Gegen Jahresende kristallisierte sich wenigstens heraus, dass sich 3 Kandidaten für die Gemeinderatswahlen 2024 zur Verfügung stellen werden. Das war wohl der Lichtblick vor Weihnachten.
Zu Jahresbeginn war ich längere Zeit abwesend. Der Wahlausschuss hat aber weitergearbeitet und ich denke für die Wahlen sind wir bereits heute auf einem guten Stand.
Am Samstag, 25. Mai 2024 fand eine Besichtigung des Flughafens Grenchen statt. Die Besichtigung wurde per Mail allen Mitglieder von B4y angekündigt und später auch noch auf der home page aufgeschaltet. Das Interesse war bescheiden. Schlussendliche trafen sich 9 Personen am Samstag Morgen beim Du Pont um nach Grenchen zu fahren. Ob solche Anlässe in Zukunft gewünscht sind, kann ich nicht richtig beurteilen. 
Mit der Gestaltung des Brüggmoos und der neunen Schulraumplanung ist in Brügg im Moment auf der politischen Ebenen viel im Fluss. Wichtige Weiche für die Zukunft werden in nächster Zeit gestellt. Auch die Finanzen (Steuern) werden bereits an der nächsten Gemeindeversammlung ein grosses Thema sein.
Wenn Brügg4you in diesen Bereichen Einfluss nehmen will, so müssen wir uns engagieren und patizipieren. Damit meine ich an den Veranstaltungen teilnehmen und unsere Meinung klar vertreten.
Ich hoffe auf ein reges Mitmachen. Alles sollte kritisch betrachtet werden und mit der nötigen Offenheit und auch ein wenig Spass angegangen werden.
In diese Sinne und im Sinne von Berügg4you wünsche ich allen eine gute Zeit und einen schönen warmen Sommer. 

Hanspeter Weingart